Oft kommt es vor, dass das Wasser nicht mehr so aus dem Wasserhahn fliest wie gewohnt. Der Druck ist zu niedrig oder das Wasser kommt nur in einem kleinen Strahl heraus. Keine Sorge, das ist normal! Wasser enthält Kalk und hinterlässt seine weißen bis leicht gelbliche Ablagerungen. Genau diese Kalkablagerungen sind es, die das Ende vom Wasserhahn verstopfen und somit kaum Wasser durchlassen. Aber was können Sie dagegen tun?

  1. Schrauben Sie das Ende des Wasserhahns ab, den sogenannten Perlator
  2. Sprühen Sie diesen reichlich mit Kalkentferner ein und legen ihn danach in ein Gefäß. Alternativ können Sie diesen auch in ein Glas voll Essig legen
  3. Warten Sie circa 10-15 Minuten
  4. Spülen Sie den Perlator mit lauwarmem Wasser ab und schrauben Sie ihn wieder an
  5. Jetzt sollte das Wasser wieder wie gewohnt laufen

Aber falls nicht, rufen Sie doch bei uns an und vereinbaren Sie ein Termin. Wir schauen uns das Problem gerne an und lösen es!

0 Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Wir freuen uns über Ihren Beitrag!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.